Zehn jahre

VIENNA ART WEEK 2013
  • Gründungsmitglieder des Art CLUSTER VIENNA
  • Albertina
  • Akademie der bildenden Künste
  • Kunsthalle Wien
  • Kunsthistorisches Museum
  • Liechtenstein Museum
  • Museumsquartier
  • österreichischer Galerienverband
  • Reed Messe
  • Sammlung Essl
  • Universität für angewandte Kunst
  • Wien Museum

”Mit der Gründung des Art Cluster Vienna, in dem sich führende Wiener Kunstinstitutionen und Galerien zur Internationalisierung der heimischen Kunstszene zusammenschlossen, fiel 2004 auch der Startschuss zur VIENNA ART WEEK. Zunächst parallel zur VIENNAFAIR im Frühling und seit 2008 losgekoppelt davon im Herbst stattfindend, entwickelte sich die Veranstaltungswoche mit jährlich neuen Formaten und Highlights von einem exklusiven Event zu einer breitenwirksamen Kunstplattform mit Festivalcharakter. Auch der Art Cluster Vienna ist mitgewachsen: von ursprünglich elf Gründungsmitgliedern auf 26 Kunstinstitutionen. Beides – VIENNA ART WEEK und Art Cluster Vienna – sind heute aus Wien nicht mehr wegzudenken. Sie haben zur internationalen Wahrnehmung der Stadt als Top-Standort im Bereich der bildenden Kunst beigetragen.“

Martin Böhm ist Präsident des Art Cluster Vienna
Robert Punkenhofer ist Künstlerischer Leiter der VIENNA ART WEEK

Boehm und Punkenhofer

2005

take.time.meet.art.

Zeit für Qualität: Mit diesem Anspruch will sich die Veranstaltungswoche von der üblichen Hektik des Kunstbetriebes abheben. Kommunikation, Exklusivität und Wissensvermittlung bilden die Säulen des Programmes.

  • Highlights
  • Galadiner im Rathaus
  • Künstlerfest in der Akademie der bildenden Künste
  • Veranstaltungen, die exklusiv Zeit mit Persönlichkeiten der Wiener Kunstszene bieten
  • Unter den geladenen VIP-Gästen:
  • Philippe de Montebello (Metropolitan Museum of Art, New York)
  • Earl A. Powell III (National Gallery of Art, Washington)
  • Neil MacGregor (The British Museum, London)
  • Ronald de Leeuw (Rijksmuseum, Amsterdam)
  • Christoph Vitali (Fondation Beyeler, Basel)
  • Christian Boros (Kunstsammler, Berlin)
  • Heike Munder (Migros Museum für Gegenwartskunst, Zürich)
  • 400 Besucher
  • 20Experten
  • 30Künstler
  • 75Galerien
  • 26Kunstinstitutionen
  • 80Veranstaltungen

2006

Exklusive Führungen, künstlerische Interventionen und prominent besetzte Podiumsdiskussionen bestimmen das Programm.

»Unser erklärtes Ziel ist eine professionelle internationale Präsentation der facettenreichen Arbeit der bedeutendsten Kunstinstitutionen Wiens.«

Martin Böhm

  • TOP-EXPERTEN diskutieren über:
  • »The Market and its Effects on Contemporary Art Production«
  • »The Love for Old Masters – Fascination or Investment?«
  • »How Contemporary Should Museums Collect?«
  • Unter den Gästen:
  • Charles Esche (Van Abbemuseum, Eindhoven
)
  • Gijs van Tuyl (Stedelijk Museum, Amsterdam)
  • Sally Berger (MoMA, New York)
  • Roger M. Buergel (documenta li12, Kassel)
  • Joshua Decter (Kurator, New York
)
  • Hou Hanru (Kurator, Paris
)
  • Robert Storr (Biennale 2007, Venedig)
  • Osvaldo Sánchez (inSite_05, San Diego)
  • 5.000 Besucher

2007

Im Zentrum der Veranstaltungswoche steht weiterhin die Programmschiene »Ahead of Time« mit hochkarätig besetzten Panels zu Themen wie:

  • China als aufsteigende Kunstmacht
  • Kunst und Design
  • Innovationen in der kuratorischen Praxis
  • Kunst aus Osteuropa
  • Highlight
  • Mit Agnes Husslein, Gerald Matt, Peter Noever, Klaus Albrecht Schröder und Wilfried Seipel diskutieren erstmals Spitzen der Wiener Kunstinstitutionen über ihre Museumsarbeit.
  • Unter den VIP-Gästen:
  • Glenn D. Lowry (MoMA, New York)
  • Marc-Olivier Wahler (Palais de Tokyo, Paris)
  • Hans Ulrich Obrist (Serpentine Gallery, London)
  • Larry Gagosian (Galerist, New York)
  • Liam Gillick (Künstler, London)
  • Michael Kimmelman (»New York Times«, New York)
  • Don Rubell (The Rubell Family Collection, Miami)
  • 4.500 Besucher

2008

Die VIENNA ART WEEK findet erstmals abseits der VIENNAFAIR im Herbst statt. Mit dem neuen Termin ist eine Öffnung der Veranstaltung für ein breites, kunstinteressiertes Publikum verbunden.

  • Neue Formate und Highlights
  • Gallery Night
  • tägliche Artist Talks im mumok
  • exklusive Studio Visits
  • Touren zu Offspaces
  • Touren zu Kunst im öffentlichen Raum
  • Partys und Cocktails
  • 5.000 Besucher

2009

VERFÜHRUNG ZUR KUNST

Mit der Ausstellung »Kunst als Soziotopie« wird erstmals eine Eigenproduktion in Auftrag gegeben. Die Kuratoren sind, wie auch in den Folgejahren, Ursula Maria Probst und Robert Punkenhofer.

  • Highlights
  • Gallery Night: 50 Galerien halten ihre Ausstellungen bis 24.00 Uhr offen
  • Studio Visits bei Architekten und Designern
  • 17. Wiener Architekturkongress
  • Eröffnungsfest im DOROTHEUM
  • Installation von Heimo Zobernig im DOROTHEUM
  • Sammlergespräche
  • 14.500 Besucher
  • 20 Kunstinstitutionen
  • 50 Galerien
  • 100 Künstler
  • 40 Experten
  • 15 Offspaces
  • 23 Spezialführungen
  • 8 Podiumsdiskussionen
  • 25 Studio Visits
  • 9 Performances
  • 4 Vorträge
  • 1 Symposium

2010

CROSSING LIMITS

070424_VieArtWeek07_081

Die Ausstellung »Crossing Limits – Art in Urban Transitions« versammelt internationale Positionen, die neues künstlerisches und kuratorisches Terrain im interdisziplinären Austausch erkunden.

Robert Punkenhofer kuratiert und moderiert erstmals einen Interviewmarathon in der Wiener Secession, unter anderem mit Vito Acconci, Minerva Cuevas und J. J. Hudson.

  • Highlights
  • Tagung zur Performancekunst in der Akademie der bildenden Künste
  • Symposium zu Michelangelo als Zeichner in der Albertina
  • Interventionen im KHM von Studierenden der Universität für angewandte Kunst
  • ARTmART – ein experimenteller Kunstmarkt: jedes Kunstwerk zum Preis von 80 Euro
  • 15.000 Besucher

2011

REFLECTING REALITY

  • Die Ausstellung »Reflecting Reality« zeigt im Sigmund Freud Museum Zugänge der Kunst zur Psychoanalyse.
  • Wieder findet ein Interviewmarathon von Robert Punkenhofer statt: Er dreht sich um Fragen der psychologischen Dynamik in der Kunstproduktion.
  • Highlights
  • Eröffnung des 21er Haus
  • Thementag zur künstlerischen Forschung in der Akademie der bildenden Künste
  • 36.000 Besucher

2012

PREDICTING MEMORIES

Im ehemaligen K. K. Telegrafenamt zeigt die Ausstellung »Predicting Memories« 33 internationale Positionen zur Kunst als Gedächtnis- und Wissensspeicher.

  • HIGHLIGHTS
  • Jack-Smith-Personale im Filmmuseum
  • Tagung zu Fotografie im MUSA
  • Symposium »Planning Unplanned« zu Urbanität und Stadtplanung
  • Konferenz zu »Queerness« in der Akademie der bildenden Künste
  • Vienna Gallery Weekend
  • 35.000 Besucher

2013

PROJECTING WORLDS

  • Highlights
  • Open Studio Day in 84 Ateliers mit Studio Talks und Abschlussparty
  • Meet Art Day in der Brotfabrik
  • Ausstellung der Universität für angewandte Kunst zu Art & Science
  • Führung der Künstlerin Elke Krystufek durch die neu eröffnete Kunstkammer im Kunsthistorischen Museum Wien
  • Curators’ Picks:
  • Internationale Kuratoren werden nach Wien geladen, um ihnen bei Touren durch ausgewählte Galerien, Offspaces und Künstlerateliers die Wiener Kunstszene vorzustellen.
  • Curators’ Vision
  • in Kooperation mit der Akademie der bildenden Künste: Internationale Kuratoren im Gespräch über ihre kuratorischen Ansätze
  • 35.000 Besucher
  • 26 Kunstinstitutionen
  • 43 Galerien
  • 84 Künstler
  • 30 Experten
  • 18 Offspaces
  • 21 Special Projects
  • 84 Open Studios
  • 179 Einzelveranstaltungen
  • 35 Spezialführungen
  • 15 Podiumsdiskussionen
  • 9 Lectures
  • 15 Artist Talks
  • 12 Studio Talks
  • 8 Performances
  • 3 Symposien
  • 31 Guided Gallery Tours

2014

RUNNING MINDS

  • Mitglieder des Art Cluster Vienna 2014
  • 21er Haus
  • Akademie der bildenden Künste Wien
  • Albertina
  • Architekturzentrum Wien
  • Belvedere
  • departure – Das Kreativzentrum der Wirtschaftsagentur Wien
  • Die Galerien – Verbandösterreichischer Galerien moderner Kunst
  • DOROTHEUM
  • Essl Museum – Kunst der Gegenwart
  • Jüdisches Museum Wien
  • KÖR – Kunst im öffentlichen Raum Wien
  • Kunsthalle Wien Museumsquartier & Kunsthalle Wien Karlsplatz
  • KUNST HAUS WIEN
  • Kunsthistorisches Museum Wien
  • Künstlerhaus
  • Leopold Museum
  • MAK Wien
  • mumok Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien
  • MUSA
  • Österreichische Friedrich und Lillian Kiesler-Privatstiftung
  • Österreichisches Filmmuseum
  • quartier 21/MuseumsQuartier Wien
  • Secession
  • Sigmund Freud Museum
  • Thyssen-Bornemisza Art Contemporary
  • Universität für angewandte Kunst Wien
  • Wien Museum
  • Winterpalais des Prinzen Eugen von Savoyen