Brandt Junceau_Vandal

Brandt Junceau_Vandal

Datum

17.10.2014

Zeit

10:00

Kategorie

Exhibition

Kalender

Google

iCal

Location

Sigmund Freud Museum

Berggasse 19
1090 Vienna

Google Maps

Für das Werk des New Yorkers Künstlers Brandt Junceau ist die »archäologische Metapher« kennzeichnend, wie sie in Freuds kulturwissenschaftlichen und psychoanalytischen Theorien zur Anwendung gelangte. Der Künstler interveniert in der Wiener Berggasse 19, in den historischen Arbeits- und Lebensräumen des »Erfinders« der Psychoanalyse, und greift mit seinen figurativen sowie abstrakten Zeichensetzungen, die das archäologische Artefakt ins Zentrum rücken, massiv in die bestehende Struktur des Sigmund Freud Museums ein.

Das Verhältnis von Vergangenheit und Gegenwart, das der »Künstler als Geschichtsforscher« in seinen Arbeiten untersucht und zur Darstellung bringt, weist starke Übereinstimmungen mit der Praxis der Psychoanalyse und ihren Intentionen auf: Im Bestreben, Vergangenes und Verschüttetes freizulegen, um daraus Kenntnis über gegenwärtige Seins-Zustände sowie zukünftige Entwicklungschancen abzuleiten, bedienen sich der Künstler wie der Psychoanalytiker häufig notwendigerweise invasiv der Vorstellungen, Visionen und Träume anderer, um dieses »Material« dem eigenen Denken und Handeln einzuverleiben, tradierte Anschauungen aufzubrechen und zu konterkarieren.